Suche
  • #beef18
  • Wofür lohnt es sich zu streiten?
    Wie wollen wir streiten?
    Und (wie) endet Streit?
Suche Menü

Programm

(Änderungen vorbehalten)

Freitag, 14.09.

Get into the BEEF

17:00 Uhr   Eintrudeln und Anmeldung

18:00 Uhr   „Streit-Bar“: Einstimmung und Stärkung mit streitbarem Fingerfood

19:15 Uhr   “Streit anfangen” (Treffen im Plenum u.a. mit Impuls)

21:30 Uhr   Das Emergente Kuriositätenkabinett

 

Samstag, 15.09.

BEEF in 5 Akten

09:30 Uhr BEEF – erster Akt: Streit performativ. Mit Jens Stangenberg, Dagmar Begemann und Gregor Meyer

11:45 Uhr BEEF – zweiter Akt: Streit reflektiert. Mit Andrea Bekaan

12:45 Uhr Mittagspause

15:00 Uhr BEEF – dritter Akt: Streit konkret. Workshops zu echten Streitthemen

18:30 Uhr Gemeinsames Abendessen

20:00 Uhr BEEF – vierter Akt: Streit leibhaftig. Mit Mark Porter

21:30 Uhr BEEF – fünfter Akt: Streit dokumentiert im Film “The Heretic” über Rob Bell

 

Sonntag, 16.09.

get through the BEEF

09:30 Uhr „(Wie) Endet Streit?“ Szenarien dargestellt von der Improvisationstheatergruppe “Die Sonntagsschüler”

11:00 Uhr Rückblick und Ausblick mit Walter Faerber und Abschluss mit Abendmahlsfeier auf emergente Art mit Corinna Seeberger

13:00 Uhr Ende

 

 

 

Und hier die etwas andere Programm-Beschriebung:

Der emergente Wetterbericht:

Es geht ganz schön turbulent zu vom 14. bis zum 16. September 2018 – das ist schon mal sicher.

Vorhersage für Freitag, den 14.09.: Nach teils noch freundlichem Beginn im Westen Leipzigs ziehen ab 18 Uhr – pünktlich zur Abendessenszeit – vermehrt kompaktere Wolken in der Weißenfelserstr. 16 auf.

Gegen 20 Uhr treffen zwei Sturmböen, Johanna Leicht und Freddi Gralle, aufeinander und es ist mit lebhaftem Wind und teils kräftigem Schauer zu rechnen.

Bis in die Nacht verbreitet sich der Regen auf alle Teilnehmenden beim emergenten Kuriositätenkabinett und bringt ordentlich Konfliktpotenzial mit sich.

Vorhersage für Samstag, den 15.09.: Am frühen Morgen klart es zunächst auf, die Sonne kommt deutlich durch, doch schon gegen 9.30 Uhr ziehen rasch dunkle Wolken von Westen her auf.

Es ist mit Blitz, Donner und Hagel mit Hilfe von Gregor Meyer, Jens Stangenberg und Dagmar Begemann zu rechnen, die ein kräftiges Gewitter versprechen. Sogar mit einem spontanen Orkan ist zu rechnen.

Doch keine Sorge, zwischen 11 und 12 wird sich der Sturm mit Sarah Dochhan und Andrea Bekaan einigermaßen wieder legen und es klart deutlich auf.

Ab 15 Uhr werden jedoch wieder so manche Schauer und Gewitter in den verschiedenen Workshops erwartet.

Und dann wird es ab 20 Uhr nochmal richtig stürmisch – denn das Höhentief Mark Porter bringt heftige musikalische Gewitter in die Heilandskirche und reißt alle mit.

Wer im Anschluss noch stehen kann, kann sich gerne noch dem Brausen und Tosen von „The Heretic“ mit Rob Bell hingeben.

Vorhersage für Sonntag, den 16.09.: In der Nacht zum Sonntag wird dann schließlich ein allgemein nachlassender Wind erwartet. Mit der Impro-Theatergruppe „Die Sonntagsschüler“ klart es immer weiter auf. Spätestens gegen 11 Uhr sollte die Sonne mit Walter Faerber dann endgültig durchgebrochen sein.

Und zum krönenden Abschluss wird es mit Corinna Seeberger nochmal richtig sonnig und intensiv warm.

Also: Seid auf alles vorbereitet, packt die Gummistiefel ein, aber vergesst auch die Sonnencreme nicht und bucht noch heute eure Fahrkarte ins stürmische Abenteuer!

– Die Emergenteorologen.